Archivierter Artikel vom 09.08.2022, 12:07 Uhr

Start in drei Varianten – Mercedes EQS SUV

Mercedes schickt sein drittes Luxus-E-Auto auf die Straße. Das SUV dürfte hierzulande aber eher selten bleiben.

Von Holger Holzer/SP-X

SP-X/Stuttgart. Zu Preisen ab 110.660 Euro ist ab sofort das elektrisch angetriebene Mercedes EQS SUV bestellbar. In der Basisvariante 450+ verfügt das 5,13 Meter lange und auf Wunsch siebensitzige Oberklasse-SUV über einen 265 kW/360 PS starken E-Motor an der Hinterachse, alternativ ist ein Allradmodell mit gleicher Leistung, aber zusätzlichem Motor für die vorderen Räder zu haben. Top-Modell ist zunächst das EQS SUV 580 4Matic mit 400 kW/544 PS und Allradtechnik für 135.300 Euro. Nachreichen wird Mercedes noch eine stärkere Maybach-Variante. Die Reichweite der Modelle liegt laut Hersteller im Bereich von 536 bis 660 Kilometern.

Die Technik, unter anderem auch den 107,8 kWh großen Akku, teilt sich das EQS SUV mit den Limousinen EQS und EQE. Während die beiden die elektrischen Schwestermodelle von S- und E-Klasse sind, ist der Neue die Batterie-Entsprechung des GLS. Hauptmarkt sind die USA und China.

Holger Holzer/SP-X