Start im Oktober – Licht-Test 2021

Statistisch weist jedes vierte Auto Mängel an der Beleuchtung auf. Allein deswegen kann sich die Teilnahme am Licht-Test lohnen.

Beim Licht-Test werden unter anderem die Scheinwerfer geprüft
Beim Licht-Test werden unter anderem die Scheinwerfer geprüft

SP-X/Berlin. Im Oktober führen viele Kfz-Werkstätten und Prüfstellen wieder den kostenlosen Licht-Test durch. Bis zum Monatsende können Autofahrer in den teilnehmenden Betrieben Nebel-, Such- und andere erlaubte Zusatzscheinwerfer sowie das Fern- und Abblendlicht kontrollieren lassen. Außerdem nehmen die Tester Begrenzungs- und Parkleuchten, Bremslichter, Schlusslichter, Blinker, Warnblinkanlage und die Nebelschlussleuchte unter die Lupe. Kleine Mängel werden sofort behoben, Ersatzteile und umfangreiche Einstellarbeiten müssen bezahlt werden.

Die von der Verkehrswacht und dem Deutschen Kfz-Gewerbe (ZDK) organisierte Aktion „Licht-Test“ gibt es seit 1956 und wird immer im Oktober durchgeführt. Im vergangenen Jahr gab es an mehr als jedem vierten vorgeführten Auto einen Mangel an der Beleuchtung.

Holger Holzer/SP-X