Archivierter Artikel vom 26.02.2021, 11:07 Uhr

Rekord-Anteil für SUVs – Pkw-Neuzulassungen in der EU

Schon fast jeder zweite Neuwagen in der EU ist ein SUV. Damit ist der Anteil der Crossover in fünf Jahren massiv gestiegen.

Unterhalb des Tiguans spielt der T-Roc die Rolle des Volks-SUV
Unterhalb des Tiguans spielt der T-Roc die Rolle des Volks-SUV

SP-X/Uxbridge. Der SUV-Anteil an den Pkw-Neuzulassungen in der EU hat einen Rekordwert erreicht. Im Januar kamen 44 Prozent aller ausgelieferten Neuwagen aus dieser Klasse, wie die Beratungsagentur Jato ermittelt hat. Im Gesamtjahr 2020 lag der SUV-Anteil bei 40 Prozent. 2016 waren noch 26 Prozent aller Neuwagen SUV; seitdem ist das Angebot an entsprechenden Modellen stark gewachsen, während zahlreiche konventionelle Limousinen, Kombis und Vans eingestellt wurden.

Beliebtestes Auto im Januar in der 27er-EU war mit 18.094 Einheiten der Toyota Yaris vor Peugeot 208 und Dacia Sandero. Der VW Golf landete mit 15.227 Einheiten nur auf Rang vier, dürfte dabei nicht zuletzt darunter leiden, dass die Neuzulassungen im Vereinigten Königreich nicht mehr gezählt werden. Mit 90.651 Neuzulassungen bleibt die Marke VW aber auch in der kleineren EU klar an der Spitze.

Holger Holzer/SP-X