Neue Ausstattungsline mit vielen Assistenten – Opel Astra Design & Tech

Bevor im Herbst die neue Generation des Astra debütiert, arrangiert Opel die Ausstattungslinien seines aktuellen Kompaktmodells neu.

Opel offeriert den Astra in der neuen Ausstattungsline "Design & Tech"
Opel offeriert den Astra in der neuen Ausstattungsline „Design & Tech“

SP-X/Rüsselsheim. Opel offeriert den Astra in einer neuen Ausstattungsline. Statt des Komfortniveaus „GS-Linie“ steht nun „Design & Tech“ zur Wahl. Die zwischen der Basisvariante „Edition“ und „Elegance“ angesiedelte Ausstattungsstufe ist für alle Astra-Motoren verfügbar und kostet in Verbindung mit dem 81 kW/110 PS starken Dreizylinder-Benziner ab 23.780 Euro. Die entsprechende Kombivariante des Kompaktmodells ist ab 24.900 Euro erhältlich. Der Aufpreis gegenüber „Edition“ beträgt 1.300 Euro.

Zum Serienumfang von „Design & Tech“ zählen unter anderem 16-Zöller, LED-Scheinwerfer, Zweizonen-Klimaanlage, Ambientelicht sowie eine Frontkamera, die für den Kollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung sowie für Spur- und Spurhalte-Assistent und die Abstandsanzeige zuständig ist. Die Assistentenzahl lässt sich für diese Ausstattungslinie erweitern. Das Assistenzpaket (940 Euro) bietet einen automatischen Parkassistenten, Tot-Winkel-Warner, eine Rückfahrkamera und eine Verkehrsschilderkennung. Wer das „Technologie-Paket“ für 1.950 Euro dazubucht, erhält unter anderem Matrixlicht, das mit Apple CarPlay und Android Auto kompatible Infotainment Navi Pro sowie die Möglichkeit, das Smartphone kabellos zu laden.

Elfriede Munsch/SP-X