Archivierter Artikel vom 13.12.2013, 17:07 Uhr

Nach Feierabend billig tanken – Kraftstoffpreise

Wer billig tanken will, fährt am besten zwischen 18 und 19 Uhr an die Zapfsäule. Auf keinen Fall später.

Tanken ist in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr am billigsten
Tanken ist in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr am billigsten

Die Kraftstoffpreise an deutschen Tankstellen fallen zwischen 18 und 19 Uhr auf ihren Tiefststand. Danach ziehen sie bei beiden Spritsorten rasant an, um zwischen 0 und 5 Uhr den Tageshöchstwert zu erreichen, wie der ADAC auf Basis von Daten der im September neu eingerichteten Markttransparenzstelle für Kraftstoffpreise ermittelt hat. Nachdem die Preise ihren Zenit überschritten haben, sinken sie bis in den Abend langsam und gleichmäßig.

Bei Benzin schwankt der bundesweite Durchschnittspreis innerhalb eines Tages um 8,3 Cent, beim Diesel sind es 8,7 Cent. An Werktagen liegen die Differenzen sogar bei 8,6 respektive 9,1 Cent. Für eine 40-Liter-Tankfüllung ergeben sich dadurch Preisunterschiede von mehr als drei Euro.

Holger Holzer/SP-X