Archivierter Artikel vom 30.07.2021, 11:07 Uhr

Mit Öko-Touch – Bentley Flying Spur Hybrid Odyssean

Öko ist das neue Chic – auch für Superreiche. Die dürfen in Bentleys Flaggschiff weiterhin Luxus auf höchstem Niveau jedoch mit einem Spritzer Nachhaltigkeit genießen.

Vom Betley Flying Spur Odyssean wird es nur 300 Exemplare geben
Vom Betley Flying Spur Odyssean wird es nur 300 Exemplare geben

Der Verzicht auf Lack beim offenporigen Holz und langlebiges Leder sollen die Nachhaltigsgedanken vermitteln
Der Verzicht auf Lack beim offenporigen Holz und langlebiges Leder sollen die Nachhaltigsgedanken vermitteln

SP-X/Crewe. Auch Bentley will in der Zukunft nachhaltiger werden. Wie sich dieses Ziel im Innenraum darstellen könnte, soll nun ein auf 300 Exemplare limitierte Editionsmodell Odyssean vom neuen Flying Spur Hybrid andeuten.

Auch die Tweedstoff-Paneele vermitteln den Eindruck von natürlichen Materialien
Auch die Tweedstoff-Paneele vermitteln den Eindruck von natürlichen Materialien

Für ein Nachhaltigkeits-Flair sorgen im Innenraum unter anderem Textilpaneele mit einem aus 100 % britischer Wolle gefertigten Tweed. Gleiches gilt für hauchdünn geschichtetes, offenporiges Holzfurnier. Außerdem verspricht Bentley besonders langlebige Ledersitzbezüge. Die hochflorigen Fußmatten können zudem in Lammwoll-Varianten bestellt werden. Außen sorgen spezielle Farbakzente an den 21-Zoll-Rädern und im Frontbereich für eine individuelle Note. Zur Ausstattung gehören eine beleuchtete Kühlergrill-Figur und das Touring-Paket, das Abstandstempomat, Nachtsicht-Hilfe und Head-up-Display umfasst.

Angetrieben wird der Hybrid von einem Sechszylinder mit 306 kW/416 PS und 550 Newtonmeter Drehmoment. Im Zusammenspiel mit dem 100 kW/136 PS und 400 Newtonmeter starken E-Motor stehen 400 kW/544 PS und 750 Newtonmeter Systemleistung zur Verfügung. Damit ermöglicht der 2,5 Tonnen schwere Luxusbrite den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 4,3 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 285 km/h. Der E-Motor unterstützt nicht nur, sondern kann auch alleine den Flying Spur antreiben. Dank einer 14,1 kWh großen Batterie ist das bis zu 40 Kilometer weit möglich.

Mario Hommen/SP-X