Mercedes hat die jüngsten Kunden – Alter von Autokäufern

Mercedes galt lange Jahre als Marke für den älteren Herrn. Das Klischee stimmt nicht – zumindest heute nicht mehr.

Von Holger Holzer/SP-X
Vor allem die Kompaktmodelle von Mercedes dürften zur Verjüngung der Marke beigetragen haben
Vor allem die Kompaktmodelle von Mercedes dürften zur Verjüngung der Marke beigetragen haben

SP-X/Nürnberg. Von wegen Opa-Autos: Mercedes hat die jüngsten Neuwagenkäufer unter allen Pkw-Herstellern in Deutschland. Im Schnitt sind die Kunden der Premiummarke 41,1 Jahre alt, wie eine Studie der Marktforschungsagentur Puls ergeben hat. Das Ergebnis überrascht, galten die Stuttgarter doch lange Zeit als Marke mit hohem Seniorenanteil. Allerdings hat das Verjüngungsprogramm der vergangenen Jahre gefruchtet – vor allem die mittlerweile dynamischer positionierte A-Klasse mir ihren Ablegern CLA und GLA dürfte eine jüngere Zielgruppe ansprechen.

Auf Rang zwei und drei der Marken mit der jüngsten Käuferschaft folgen Seat mit 42,9 und Citroen mit 44,7 Jahren. Komplettiert werden die Top Ten durch BMW, Audi, Tesla, Skoda, Opel, VW und Hyundai. Bis auf die Koreaner liegen alle Marken unter dem Bundesschnitt von 47 Jahren. Am unteren Ende des Rankings finden sich Toyota mit 51,3 Jahren, Peugeot mit 54,8 Jahren und Mazda mit 55,5 Jahren. Basis der Liste ist eine Umfrage unter 1.322 Neuwagenkäufern.

Bei Gebrauchtwagen sieht die ebenfalls von Puls ermittelte Reihenfolge deutlich anders aus. Die jüngste Kundschaft hat Seat mit 33,1 Jahren, gefolgt von Audi mit 36,6 und BMW mit 38,2. Mercedes findet sich mit 44,7 Jahren im unteren Mittelfeld. Die älteste Kundschaft hat Smart mit 49,6 Jahren, der Bundesschnitt liegt bei 41 Jahren und damit deutlich niedriger als bei den Käufern der teureren Neuwagen.

Holger Holzer/SP-X