Mehr Leistung

Mercedes GLE und GLS als 63er-Modelle von AMG

Die SUV-Modelle GLE und GLS gibt es ab 2020 wieder als stark motorisierte AMG-Version. Beide Fahrzeuge wurden auf der Autoshow in Los Angeles vorgestellt.

Mercedes GLS
Mercedes bringt sein SUV-Modell GLS nächstes Jahr als AMG 63S mit 612 PS auf den Markt.
Foto: Daimler AG/dpa-tmn

Los Angeles (dpa/tmn) – Mercedes bringt seine Modelle GLE und GLS wieder als 63er-AMG-Modelle an den Start. Die leistungsstarken SUVs wurden auf der Autoshow in Los Angeles vorgestellt und sollen 2020 in Deutschland in den Handel kommen. Preise nannte Mercedes noch nicht.

Beide Modelle werden angetrieben vom gleichen V8-Benziner mit 4,0 Litern Hubraum, der von einem elektrischen Booster und 16 kW/22 PS zusätzlicher Leistung unterstützt wird. Es gibt den Motor im GLE mit einer Grundleistung von 420 kW/571 PS und 750 Nm maximalem Drehmoment oder als 63S mit 450 kW/612 PS und 850 Nm. Den größeren GLS gibt es laut Hersteller nur als 63S.

Wie immer bei AMG gibt es zu dem stärkeren Motor ein sportlicheres Setup für Fahrwerk, Lenkung und Bremsen sowie ein Design mit besserer Aerodynamik. Zudem haben die Schwaben die Innenausstattung angepasst.