Luxus-Leistung – Bentley Continental GT Speed

Bislang hat Bentley lediglich den 12 Käufern des exklusiven Sondermodells Bacalar 659 PS gegönnt. Jetzt können auch andere in den Genuss dieser Leistung kommen.

Bis zu 335 km/h soll der neue Bentley Continental GT Speed schaffen
Bis zu 335 km/h soll der neue Bentley Continental GT Speed schaffen

Falls gewünscht, bietet der Innenraum Carbon und Alcantara
Falls gewünscht, bietet der Innenraum Carbon und Alcantara

SP-X/Crewe. Sein Luxus-Coupé Continental GT lässt der britische Autobauer Bentley nun zum vierten Mal in der sportlichen Variante „Speed“ von der Leine. In der Neuauflage kommt ein W12-Biturbo-Motor zum Einsatz, der wie im 2020 nur 12-mal gebauten Bacalar 485 kW/659 PS und 900 Newtonmeter Drehmoment bereitstellt. Im Zusammenspiel mit Achtgang-Doppelkupplung und Allradantrieb soll der Sprint auf 100 km/h lediglich 3,6 Sekunden dauern, die Höchstgeschwindigkeit 335 km/h betragen.

Serienmäßig steht der Bentley Continental GT Speed auf 22 Zoll grpßen Rädern
Serienmäßig steht der Bentley Continental GT Speed auf 22 Zoll grpßen Rädern

Besonderheiten der durch Schwarzakzente, Schweller, Splitter sowie 22-Zoll-Räder erkennbaren Sportversion sind Allradlenkung und ein elektronisch geregeltes Hinterachsdifferenzial. Der Innenraum zeichnet sich durch üppiges Aludekors aus. Im Kontrast dazu steht großflächig im Armaturenbrett eingearbeitetes Echtcarbon. Alternativ können Kunden verschiedene Holzdekors wählen. Auch bei den Sitzbezügen stehen viele Ledersorten und Farbkombinationen zur Wahl. Ebenfalls optional ist eine Bremsanlage mit Carbon-Keramik-Bremsscheiben. Preise für den bereits konfigurierbaren Continental GT Speed nennt Bentley noch nicht. Vermutlich dürfte jedes Kilo des 2.273 Kilogramm schweren Coupés rund 100 Euro und damit das Modell in der Basisversion um 230.000 Euro kosten.

Mario Hommen/SP-X