Archivierter Artikel vom 31.05.2022, 15:07 Uhr

Langer Landy – Land Rover Defender 130

Den Defender bietet Land Rover nun auch in einer Stretch-Version an. Die bietet bis zu acht Sitzplätze und auf Wunsch auch viel Platz für Gepäck.

Von Mario Hommen/SP-X

SP-X/Gaydon. Land Rover baut seine Defender-Familie um die Langversion 130 aus. Das auf 5,36 Meter gewachsene Topmodell der Baureihe ist wahlwiese mit fünf oder acht Sitzplätzen bestellbar. Als Fünfsitzer steht ein 1.329 bis 2.516 Liter großer Laderaum zur Verfügung. Mit dritter Sitzreihe lässt sich das Gepäckabteil von 389 auf 1.232 bis maximal 2.291 Liter erweitern.

Neben mehr Platz bietet der 130 mehr Ausstattung. Zu den sonst aufpreispflichtigen Extras gehören etwa eine Luftfederung mit Höhenverstellung, das Pivi-Pro-Infotainmentsystem mit 11,4-Zoll-Touchscreen sowie ein Panorama-Glasdach, welches sich bis über die dritte Sitzreihe erstreckt.

Bei den Motoren stehen der Sechszylinder-Benziner P400 mit 294 kW/400 PS sowie die beiden Sechszylinder-Diesel D250 und D300 mit 184 kW/249 PS beziehungsweise 221 kW/300 PS zur Wahl. Einstiegsmodell ist der D250 in der Ausstattungsversion SE zu Preisen ab 87.300 Euro. Zum Vergleich: Die Kurzversion 90 startet bei 54.000 Euro.

Mario Hommen/SP-X