Künftig wird auch Crystal Meth erkannt – Drogentests bei Autofahrern

Einige gängige Betäubungsmittel können bislang bei Verkehrskontrollen nicht ohne weiteres nachgewiesen werden. Ein neuer Schnelltest ändert das.

Von Holger Holzer, SP-X

SP-X/Brüssel. Die Polizei kann mit ihren Drogentest-Kits künftig auch Crystal Meth und Speed bei Autofahrern nachweisen. Einem Bericht der Verkehrspolizei-Vereinigung Roadpol zufolge befindet sich aktuell ein neuer Schnelltest für Verkehrskontrollen in Entwicklung, der nicht nur auf Cannabis, Kokain, Benzodiazepine und Opiate anspricht, sondern auch auf Methamphetamine und Amphetamine. Das Ergebnis der Speichelanalyse soll nach 2 bis 8 Minuten vorliegen. Aktuell wird der Test des deutschen Herstellers Securetec dem Bericht zufolge bereits in Irland eingesetzt, andere EU-Länder sollen folgen.

Holger Holzer/SP-X
Archivierter Artikel vom 06.12.2022, 17:07 Uhr