Jetzt mit „S“ – Lamborghini Urus S

Zum Modelljahr 2023 wird aus dem bisherigen Urus der Urus S. Der bietet eine modifizierte Optik und außerdem mehr Leistung.

Von Mario Hommen, SP-X
Lesezeit: 1 Minute

SP-X/Sant'agata. Bereits Anfang September hatte Lamborghini mit dem Performante eine sportliche Evolutionsstufe seines SUV-Modells Urus vorgestellt. Nun zeigen die Italiener den Urus S, der zugleich das bisherige Basismodell ablöst.

Wie der Performante wird der Urus S von einem auf 490 kW/666 PS erstarkten 4,0-Liter-V8 angetrieben. Mit einer Sprintzeit von 3,5 Sekunden auf Tempo 100 sowie 305 km/h Höchstgeschwindigkeit ist er allerdings geringfügig langsamer als der Performante.

Mit diesem teilt sich der Urus S außerdem eine Reihe von Karosserieteilen. Mit speziellen 21-Zoll-Rädern, einem mattschwarz lackierter Unterfahrschutz aus Edelstahl und einer modifizierten Heckschürze mit Auspuffendrohren aus gebürstetem Stahl setzt er zugleich einige eigene Akzente. Außerdem bietet Lamborghini für den S ein erweitertes Spektrum an Außenfarben, Zierelementen und Rädern an. Dazu gehören bronzefarbene und glanzgedrehte 23-Zoll-Felgen. Zu Preisen ab 195.500 Euro ist der Urus S ab sofort bestellbar.

Mario Hommen/SP-X
Archivierter Artikel vom 29.09.2022, 17:07 Uhr