Archivierter Artikel vom 27.05.2022, 12:07 Uhr

In Berlin wird am meisten geklaut – Kfz-Diebstähle

Die Diebstahlquote bei Pkw fällt in Deutschland je nach Bundesland sehr unterschiedlich aus. In einem Bundesland sind Langfinger aber besonders aktiv.

Von Elfriede Munsch/SP-X
In Berlin werden die meisten Autos gestohlen. Mit 344 entwendeten Pkw je 100.000 zugelassenen Kraftfahrzeuge nimmt die B
In Berlin werden die meisten Autos gestohlen. Mit 344 entwendeten Pkw je 100.000 zugelassenen Kraftfahrzeuge nimmt die Bundeshauptstadt im Jahr 2021 den Spitzenplatz unter den Bundesländern an

SP-X/München. In Berlin werden die meisten Autos gestohlen. Mit 344 entwendeten Pkw je 100.000 zugelassenen Kraftfahrzeuge nimmt die Bundeshauptstadt im Jahr 2021 den Spitzenplatz unter den Bundesländern an. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen mit deutlichem Abstand Hamburg (145) und Brandenburg (122), so eine Auswertung des Vergleichsportals Check24 auf Basis einer Polizeistatistik. Der Bundesdurchschnitt kommt auf 49 Diebstähle je 100.000 zugelassene Kraftfahrzeuge. Die wenigsten Pkw werden in Baden-Württemberg (16) und Bayern (15) geklaut.

Trotz der hohen Diebstahlquote verzichten viele Pkw-Besitzer in Berlin auf Kaskoschutz. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt wählen sie 5 Prozent seltener einen Teil- oder Vollkaskoschutz. Ein Grund für die Zurückhaltung könnte nach Einschätzung des Vergleichsportals die höheren Beiträge der Versicherer sein, da eine hohe Diebstahlquote die Kaskoversicherung verteuert. In Hamburg und Brandenburg legen Pkw-Eigner dagegen trotz der vielen Diebstähle Wert auf Kasko-Schutz. Im Bundesländer-Vergleich schließen sie 6 Prozent häufiger eine Kaskoversicherung ab und sogar 12 Prozent häufiger als Berliner-Pkw-Besitzer.

Elfriede Munsch/SP-X