Gut 51.000 Anträge im September – E-Auto-Prämie

Die Lieferschwierigkeiten bei Neuwagen schlagen noch nicht auf die Umweltbonus-Anträge durch.

"Human modern" hat Mazda das auffällige Design des MX-30 getauft
„Human modern“ hat Mazda das auffällige Design des MX-30 getauft

SP-X/Eschborn. Die monatlichen Anträge auf die E-Auto-Prämie pendeln sich bei gut 50.000 ein. Im September registrierte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 51.389 Anträge. Das waren rund 1.000 mehr als im Vormonat, gegenüber dem September 2020 entspricht das einem Plus von knapp 24.000 Anträgen. Auf E-Autos entfielen 29.559 Anträge, auf Plug-in-Hybride 21.826. Für Brennstoffzellenautos wurden vier Anträge eingereicht. Seit der Einführung des Umweltbonus im Sommer 2016 wurden bislang 846.735 Anträge gestellt. Davon entfielen 486.186 auf reine E-Mobile und 356.510 auf Plug-in-Hybride.

Holger Holzer/SP-X