Archivierter Artikel vom 12.03.2021, 11:07 Uhr

Für vier auf allen Vieren – Mercedes SL

Mercedes bereitet die Markteinführung des neuen SL vor. Neue Erlkönig-Fotos sollen nun die Spannung auf die neue alte Markenikone hochhalten.

Mercedes schickt den kommenden SL in den Schnee
Mercedes schickt den kommenden SL in den Schnee

Die neue Generation gibt es als Allrader
Die neue Generation gibt es als Allrader

SP-X/Stuttgart. Sportler statt Cruiser: In der neuen Generation will der Mercedes SL sein zuletzt zu wenig sportliches Image abstreifen und als luxuriöser Dynamiker auftreten. Den Roadster wird es ausschließlich als AMG-Modell und mit Leistungswerten geben, die bis in den 800-PS-Bereich hineinfahren. Neben wohl acht Zylindern, Turboladern und einem großen Hubraum dürfte auch ein Elektromotor dazu beitragen – mindestens eine Plug-in-Hybridvariante wird es wohl geben.

Offiziell bestätigt ist nun außerdem, dass die Neuauflage des Klassikers als 2+2-Sitzer mit Stoffdach kommt und erstmals auch mit Allradantrieb zu haben sein wird. Die Markteinführung wird aber wohl erst Anfang 2022 erfolgen.

Die jüngsten Nachfahren des klassischen 50er-Jahre-SL erschienen zuletzt etwas behäbig und ungeliebt. Auch, weil sie mit dem SLS und zuletzt mit dem AMG GT zwei deutlich aufregendere Konkurrenten vor die Nase gesetzt bekommen hatten. Selbst das mittlerweile wieder eingestellte S-Klasse Coupé hatte dazu beigetragen, die einstige Markenikone an den Rand des Cabrio-Portfolios der Marke zu drängen.

Holger Holzer/SP-X