Archivierter Artikel vom 27.05.2022, 12:07 Uhr

Fiat schlägt Tesla – E-Auto-Bestseller

Der elektrische Fiat 500 fährt in Europa der Stromer-Konkurrenz voraus. Und profitiert dabei auch von einer zyklischen Tesla-Schwäche.

Von Holger Holzer/SP-X
Der Fiat 500e war im April das beliebteste E-Auto Europas
Der Fiat 500e war im April das beliebteste E-Auto Europas

SP-X/Uxbridge. Der Fiat 500 hat im April die Elektroauto-Bestsellerliste erobert. Mit 5.524 Neuzulassungen landetet der italienische Kleinstwagen laut dem Marktbeobachter Jato vor Peugeot e-208 (3.370 Einheiten) und Skoda Enyaq (3.645 Einheiten). Bestplatziertes Modell einer deutschen Marke war der VW ID.4 mit 2.982 Neuzulassungen auf Rang sechs. Vormonats-Primus Tesla Model 3 schaffte es nicht in die Top Ten – ein bekanntes Muster am Quartalsbeginn, wenn der aktuelle Bestand verkauft und die neuen Schiffsladungen noch nicht in Europa sind.

Bei den Plug-in-Hybriden rangiert erneut der Ford Kuga PHEV mit 3.413 Neuzulassungen an der Spitze der Verkaufs-Charts. Mitsubishi Eclipse Cross (2.738 Einheiten) und Volvo XC40 (2.584 Einheiten) folgen bereits mit deutlichem Abstand.

Beliebtester Pkw unabhängig von der Antriebsart war der Peugeot 208 mit 15.615 Neuzulassungen. Auf den Plätzen folgten VW T-Roc (13.998 Einheiten) und Dacia Sandero (12.913 Einheiten). Der Dauer-Bestseller VW Golf schaffte es nicht in die Top Ten, in denen mit Ford Puma (12.601 Einheiten) und Opel Corsa (11.834 Einheiten) zwei weitere deutsche Modelle zu finden sind.

Holger Holzer/SP-X