Archivierter Artikel vom 13.11.2019, 18:07 Uhr

Fast perfekter Schutz im Mazda CX-30 – Euro-NCAP-Crashtest

Nicht nur fünf Sterne in der Gesamtwertung, sondern auch viele Punkte im Detail-Kapitel: Ein japanisches Kompakt-SUV hat im Crashtest besonders überzeugt.

Auf Machobeulen und wildes Sickenspiel verzichtet der Mazda CX-30
Auf Machobeulen und wildes Sickenspiel verzichtet der Mazda CX-30

SP-X/Brüssel. Mit einem nahezu perfekten Ergebnis für die Insassen-Sicherheit hat der Mazda CX-30 die aktuelle Runde des Europ-NCAP-Crashtests abgeschlossen. Der Kompakt-SUV erhielt nicht nur die bestmögliche Gesamtwertung von fünf Sternen, sondern im Unterkapitel für den Schutz erwachsener Passagiere 99 von 100 möglichen Punkten. Auch bei Fußgängerschutz, Kindersicherheit und Assistenzsystemen reichte es für gute Wertungen.

Ebenfalls fünf Sterne fuhren die SUV-Modelle Mercedes GLB und Ford Explorer ein. Beim Kleinwagen Opel Corsa reichte es wie schon beim Technikbruder Peugeot 208 lediglich für vier Sterne. Für die Höchstwertung fehlte ein Prozentpunkt bei der Ausrüstung mit Assistenzsystemen.

Holger Holzer/SP-X