Archivierter Artikel vom 10.05.2021, 13:07 Uhr

Doppeltes Flottchen – Porsche Macan

Neben einem Verbrenner-Macan bietet Porsche künftig parallel auch ein elektrisches Modell an. Das folgt mit mehr als einem Jahr Abstand.

Porsche lässten den elektrischen Macan bereits Testrunden drehen
Porsche lässten den elektrischen Macan bereits Testrunden drehen

Die Serienvariante soll 2023 starten
Die Serienvariante soll 2023 starten

SP-X/Stuttgart. Porsche baut künftig zwei verschiedene Macan-Modelle. Neben der für das laufende Jahr geplanten gelifteten Benziner-Variante wird es ab 2023 eine vollelektrische Ausführung geben. Die basiert auf der gemeinsam mit Audi entwickelten PPE-Elektro-Plattform und nutzt eine Spannung von 800 Volt. Beide Modelle werden in Deutschland zunächst parallel angeboten.

Wie schon von der Elektro-Limousine Porsche Taycan dürfte es vom Macan einen Audi-Ableger geben. Das möglicherweise Q6 E-Tron genannte Modell könnte kurz nach seinem Stuttgarter Verwandten an den Start gehen.

Holger Holzer/SP-X