Deutschland wieder auf Vor-Corona-Niveau – Statistik: Nutzfahrzeugverkehr in Europa erholt sich

Durch Corona ist der Nutzfahrzeugverkehr in den wichtigsten Volkswirtschaften Europas zwischenzeitlich massiv eingebrochen. Mittlerweile haben einige Länder wieder Vor-Corona-Niveau erreicht.

Lesezeit: 1 Minuten
Es gibt viel Flexibilität bei Ausstattung, Preis und Motorisierung
Es gibt viel Flexibilität bei Ausstattung, Preis und Motorisierung

SP-X/Aachen/Leipzig. Während der Lockdown-Maßnahmen im Frühjahr war in den fünf wichtigsten europäischen Volkswirtschaften der Nutzfahrzeugverkehr zwischenzeitlich stark rückläufig. Mittlerweile haben sich die Aktivitäten in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien dem Vor-Corona-Niveau wieder deutlich angenähert, wie eine von den Telematik-Experten Geotab und Webfleet Solutions veröffentlichten Analyse der Nutzfahrzeug-Bewegungsdaten ihrer Kunden zeigt. Diese offenbart zugleich einige deutliche Unterschiede zwischen den Ländern

Während in Deutschland in der letzten März-Woche und der ersten April-Woche Nutzfahrzeug-Aktivitäten auf 86 Prozent zurückgingen, pendelt sich die Auslastung seit Mai um die 100-Prozent-Marke des errechneten Normals aus der Zeit zwischen 15. Januar und 22. Februar 2020 ein. Zuletzt am 24. Juli lag sie bei 97 Prozent. In Italien, wo die Aktivitäten von 16. bis 23. März auf 61 Prozent absackten, wurden am 24. Juli 98 Prozent gemessen. In Frankreich waren es an diesem Tag 93 Prozent, hier gingen die Aktivitäten Ende März auf durchschnittlich 35 Prozent im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit zurück. Spanien, wo Ende März während des Lockdowns 53 Prozent gemessen wurden, ist derzeit noch etwas weiter von der Rückkehr zur Normalität entfernt. Hier wurden am 24. Juli 83 Prozent gemessen. Großbritannien blieb mit 85 Prozent ebenfalls deutlich unter Vor-Corona-Niveau. Anfang April sackte hier die Nutzfahrzeugaktivität auf 52 Prozent an.

Mario Hommen/SP-X