Der Anfang ist gemacht – Volta Trucks

Das Start-up Volta Trucks beginnt mit der Serienproduktion seiner Lastwagen für die Stadt. Das Angebot wächst später.

Von Mario Hommen, SP-X
Lesezeit: 1 Minute
Für seinen 16-Tonner Zero hat Volta Trucks 300 Festbestellungen. Mit diesen Aufträgen sichert sich der 2019 gegründete N
Für seinen 16-Tonner Zero hat Volta Trucks 300 Festbestellungen. Mit diesen Aufträgen sichert sich der 2019 gegründete Newcomer einen großen Teil seiner Produktionsziele für das Jahr 2023
Foto: Volta Trucks

SP-X/Stockholm. Das schwedische Nutfahrzeug-Start-up Volta Trucks wird im Frühjahr mit der Serienproduktion des Elektro-Lkw Zero beginnen. Montiert werden die 16-Tonner bei Steyr in Österreich. Der mittelschwere und rund 236.000 Euro teure Lkw Zero bietet dank einer modularen und bis zu 225 kWh großen Batterie bis zu 200 Kilometer Reichweite. Der E-Laster wurde vornehmlich für den innerstädtischen Lieferverkehr entwickelt. Mit den ersten vorliegenden 300 Aufträgen hat der 2019 gegründete Newcomer einen großen Teil seiner Produktionsziele für das Jahr 2023 erreicht.

Volta Trucks will bis 2025 sein Fahrzeugportfolio auf leichtere sowie schwere Lkw-Typen mit E-Antrieb ausbauen. 6.500 Vorbestellungen für verschiedene Lastwagen-Typen sollen dem Unternehmen vorliegen

Mario Hommen/SP-X
Archivierter Artikel vom 25.01.2023, 10:07 Uhr