60 Kilometer weit stromern – Toyota RAV4 Plug-in-Hybrid

Toyota hat den Diesel beim SUV RAV4 gestrichen. Die Japaner setzen lieber auf Hybrid, Kabel und Steckdose.

Toyota baut das Hybridangebot des RAV4 aus
Toyota baut das Hybridangebot des RAV4 aus

SP-X/Los Angeles. Toyota baut das Hybridangebot des RAV4 aus. Ende 2020 ist das SUV auch als Plug-in-Variante erhältlich. Damit unternehmen die Japaner einen weiteren Schritt zur Elektrifizierung ihrer Modellpalette. Sein Debüt feiert der RAV4-Teilzeitstromer auf der Los Angeles Auto Show (bis 1.12.2019). Preise und genaue Angaben zum Motor macht der Hersteller noch nicht. Zum Einsatz kommt eine neue Lithium-Ionen-Batterie. Die elektrische Reichweite soll 60 Kilometer betragen.

Zurzeit bieten die Japaner das SUV mit einem Hybridantrieb an, der sich aus einem 131 kW/178 PS starken Benziner und einem 88 kW/120 PS starken E-Motor zu einer Systemleistung von 163 kW/222 PS (Allrad) beziehungsweise160 kW/218 PS (Frontantrieb) zusammensetzt. Der neue RAV4 Plug-in tritt, wenn er denn auch nach Deutschland kommt, gegen Mitsubishi Outlander PHV und die Modellgeschwister Opel Grandland X Hybrid4 und Peugeot 3008 Hybrid an.

Elfriede Munsch/SP-X