40.000

Ein weihnachtlicher Parasit zum Küssen: Misteln im Garten

Veitshöchheim (dpa/tmn) – In der Weihnachtszeit ist die Mistel heiß begehrt: Ein Kuss unter ihrem Laub soll einem Paar Glück bescheren. Und ein Strauß an der Tür böse Geister abwehren – so wollen es zumindest die alten Bräuche.

Aber nicht nur in den vier Wänden, sondern auch in der Natur kommt die Mistel im Winter besonders zur Geltung. «Die grünen Knäuel sind in den kahlen Baumkronen gut zu ...

Lesezeit für diesen Artikel (532 Wörter): 2 Minuten, 18 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Ratgeber: Garten & Umwelt
Meistgelesene Artikel