40.000
Aus unserem Archiv
Rom

Vier Jahre Sperre für Ivan Bassos Schwester

dpa

Die Schwester von Radprofi und Giro-d'Italia-Sieger Ivan Basso darf wegen Dopinghandels vier Jahre lang keine Sportveranstaltung in Italien besuchen. Die Sperre verkündete das nationale olympische Komitee CONI in Rom.

Elisa Basso hat einen blühenden Handel mit Drogen über Fitnesszentren in Norditalien betrieben. Deswegen war sie im Juni bereits zu einem Jahr Haft verurteilt worden. Ihr Ehemann, der frühere Radprofi Eddy Mazzoleni, hatte eine Haftstrafe von vier Monaten erhalten. Ivan Basso, Giro-Sieger 2006 und 2010 und von 2007 bis 2009 wegen Dopings gesperrt, war in das Verfahren nicht involviert.

Radsport
Meistgelesene Artikel