40.000
  • Startseite
  • » Start von Walsleben bei Cross-WM gefährdet
  • Aus unserem Archiv
    Tabor

    Start von Walsleben bei Cross-WM gefährdet

    U23-Weltmeister Philipp Walsleben bangt um seine Teilnahme an der Cross-WM im tschechischen Tabor. Wie sein Management mitteilte, leidet der 22-Jährige aus Kleinmachnow an einem fiebrigen Magen-Darm-Virus.

    Einen Trainingsversuch brach der zweimalige deutsche Meister nach 40 Minuten ab. Walsleben will aber noch über seinen Start entscheiden, meinte aber: «Eine Spitzenleistung dürfte unter diesen Umständen kaum zu erwarten sein.»

    Bei den Frauen gehört Hanka Kupfernagel erneut zu den Favoritinnen. Die viermalige Titelträgerin hatte bereits 2001 in Tabor triumphiert. Insgesamt ist der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) bei den Wettkämpfen am Wochenende mit 16 Athleten vertreten.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel