40.000
  • Startseite
  • » Schweizer Albasini gewinnt Katalonien-Rundfahrt
  • Aus unserem Archiv
    Barcelona

    Schweizer Albasini gewinnt Katalonien-Rundfahrt

    Der Schweizer Radprofi Michael Albasini hat die 92. Katalonien-Rundfahrt in Spanien mit 1:30 Minuten Vorsprung vor dem einheimischen Olympiasieger Samuel Sanchez gewonnen.

    Erster
    Michael Albasini hat die Katalonien-Rundfahrt für sich entschieden.
    Foto: Toni Albir - DPA

    Der 31-Jährige von der neuen australischen GreenEdge-Mannschaft trat damit die Nachfolge des inzwischen wegen Dopings gesperrten Spaniers Alberto Contador an. Zum Abschluss im Ziel der 7. Etappe reichte Albasini am Sonntag nach 119 Kilometern in Barcelona ein Platz im Hauptfeld zeitgleich mit Julien Simon aus Frankreich.

    Albasini zehrte von einem 42-Sekunden-Vorsprung, den er sich mit seinem Etappensieg zum Auftakt herausgefahren hatte. Am Samstag hatte der Schweizer nach 169 Kilometern in Badalona seinen ersten Saisonerfolg gefeiert. Den letzten Tagessieg errang der Franzose Julien Simon, der wie Albasini zwei Etappen gewann. Deutsche Radprofis hatten bei der ältesten Etappenfahrt in Spanien keine Rolle gespielt.

    72 Kilometer nach dem Start hatte es auf der Rundfahrt einen folgenschweren Zwischenfall gegeben, als ein Begleitwagen verunglückte. Die Tour musste kurzzeitig unterbrochen werden. Ein Unfallopfer, das nach Angaben des Veranstalters keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitt, wurde mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert. In den Pyrenäen wurde der Parcours wegen plötzlich einsetzenden Schneefalls zunächst verkürzt - die 3. Etappe blieb ohne Wertung.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel