40.000
  • Startseite
  • » Radprofi Gerdemann gibt bei Tirreno-Adriatico auf
  • Aus unserem Archiv
    Chieti

    Radprofi Gerdemann gibt bei Tirreno-Adriatico auf

    Radprofi Linus Gerdemann ist bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico vorzeitig ausgestiegen und hat damit schon als dritter Milram-Profi aufgeben müssen. Der Münsteraner leidet wie Teamkollege Johannes Fröhlinger an einem Magen-Darm-Infekt.

    «Er hat sich in der Nacht übergeben müssen. Es macht keinen Sinn, dass er hier weiterfährt», sagte Milrams Sportlicher Leiter Christian Henn vor Beginn der fünften Etappe der Deutschen Presse-Agentur dpa. «Das ist sehr schade. Denn Linus war gut in Form», fügte Henn hinzu. Gerdemann hatte die Auftaktetappe gewonnen.

    Auf dem viertan Abschnitt hatte der Kapitän aber mit Beschwerden zu kämpfen und verlor daher mehr als eine Minute auf den Tagessieger Michele Scarponi aus Italien. Gerdemanns Start bei Mailand – San Remo ist jetzt ebenfalls fraglich. Er sollte im Laufe des Tages nach Hause zurückfliegen. Neben Fröhlinger war schon Fabian Wegmann ausgeschieden. Wegmann brach sich bei einem Sturz das Schlüsselbein.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel