40.000
Aus unserem Archiv
Méribel

Mountainbikerin Kalvenhaar nach Sturz gestorben

Die niederländische Mountainbikerin Annefleur Kalvenhaar ist tödlich verunglückt. Die 20-Jährige erlag am Samstagmorgen nach einem Sturz auf der Weltcup-Strecke im französischen Méribel ihren Verletzungen. Das teilte der Radsportweltverband UCI mit.

Annefleur Kalvenhaar
Annefleur Kalvenhaar war am Freitagvormittag im Zeitfahren auf einer Holzbrücke gestürzt.
Foto: Marcel van Hoorn – DPA

Die Fahrerin des deutschen Focus-Teams war am Freitagvormittag im Zeitfahren auf einer Holzbrücke gestürzt. Kalvenhaar war mit dem Helikopter ins Krankenhaus von Grenoble geflogen worden, in dem auch der frühere Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher nach seinem Ski-Unfall lange behandelt worden war. Dort konnten ihr die Ärzte nicht mehr helfen. Es ist der erste tödliche Vorfall in der Geschichte des Mountainbike-Weltcups.

«Ich bin bestürzt zu hören, dass die Radsport-Familie ein Mitglied in einem so jungen Alter verloren hat», sagte UCI-Präsident Brian Cookson in einer Mitteilung: «Unsere tiefste Anteilnahme gilt ihrer Familie und ihren Freunden.»

Kalvenhaar fuhr seit dieser Saison beim Focus-Team aus Unterjoch im Allgäu. 2013 war sie niederländische Vize-Meisterin auf dem Mountainbike geworden.

Twitter-Meldung

Radsport
Meistgelesene Artikel