40.000
Aus unserem Archiv
Cottbus

Kluge für Änderungen im Bahn-Kalender

dpa

Radprofi Roger Kluge hat sich für eine Umstrukturierung des Bahnkalenders ausgesprochen.

Profi
Roger Kluge würde gern noch vor den Olympischen Spielen ein Rennen fahren.
Foto: Bernd Thissen – DPA

Das Omnium beim vorolympischen Weltcup in London war für den designierten deutschen Olympia-Starter im Mehrkampf mit großer Wahrscheinlichkeit der letzte Bahn-Wettbewerb vor London 2012. Die WM in Australien wird der Cottbuser auslassen, er startet für sein niederländisches Team 1t4i hauptsächlich auf der Straße.

«Natürlich würde ich noch gerne einen Wettkampf mitnehmen. Es wäre schön, wenn beispielsweise die deutsche Meisterschaft zwei Wochen vor den Spielen liegen würde. Im Wettkampf fährt man in Bereichen, in die man im Training nicht kommt», sagt der Olympia-Zweite im Punktefahren 2008. Die deutschen Meisterschaften sind erst nach Olympia vom 15. bis 19. August in Frankfurt (Oder) angesetzt. Kluges letzter Wettkampf vor London ist die Polen-Rundfahrt vom 10. bis 16. Juli.

Radsport
Meistgelesene Artikel