40.000
  • Startseite
  • » Jiménez gibt nach Dopingverdacht Karriere auf
  • Aus unserem Archiv
    Madrid

    Jiménez gibt nach Dopingverdacht Karriere auf

    Der spanische Radprofi Eladio Jiménez will nach einer positiven Dopingprobe seine Karriere beenden. «Ich will vom Radsport nichts mehr wissen», sagte der 33-Jährige der Nachrichtenagentur EFE in seiner Heimatstadt Ciudad Rodrigo im Westen Spaniens.

    Jiménez, der in seiner 13-jährigen Profi-Karriere drei Etappen bei der Spanien-Rundfahrt gewonnen hatte, stand vor der Verpflichtung beim US-Team Rock Racing, dem der ehemalige T-Mobile-Sportchef Rudy Pevenage vorsteht.

    Nach einer positiven A-Probe wurde er vom Weltradsport-Verband UCI vorläufig suspendiert. Er war nach dem Gewinn der 6. Etappe der Portugal-Rundfahrt am 12. August positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet worden. Jiménez wird in seiner Heimat als Sportidol verehrt. In Ciudad Rodrigo trägt die größte Sporthalle der Stadt seinen Namen.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel