40.000
  • Startseite
  • » Haussler gewinnt Auftakt der Bayern-Rundfahrt
  • Aus unserem Archiv
    Freilassing

    Haussler gewinnt Auftakt der Bayern-Rundfahrt

    Der für Australien startende Heinrich Haussler hat die erste Etappe der 35. Bayern-Rundfahrt gewonnen.

    Tagessieger
    Heinrich Haussler hat den Auftakt in Bayern gewonnen.
    Foto: Henning Angerer - DPA

    Der Radprofi vom Team IAM Cycling entschied den Abschnitt von Vilshofen an der Donau nach Freilassing im Massensprint vor dem Weißrussen Jauhen Hutarowitsch und Steele von Hoff aus Australien für sich. Bester Deutscher wurde nach 204 Kilometern Hausslers Teamkollege Roger Kluge. Er fuhr auf Rang fünf über die Ziellinie.

    «Ich habe mich ganz auf das Finale konzentriert und gemerkt, dass ich gute Beine habe», sagte Tagessieger Haussler: «Vor der letzten Kurve war ich in einer guten Position und dann habe ich durchgezogen.» Eine dreiköpfige Ausreißergruppe hatte über weite Strecken das Rennen dominiert, wurde aber vom Verfolgerfeld noch rechtzeitig gestellt.

    Die drei jungen deutschen Fahrer Jan-Niklas Droste, Julian Kern und Domenic Weinstein erarbeiteten sich zwischenzeitlich einen Vorsprung von mehr als vier Minuten. Doch als das Hauptfeld Tempo machte, konnte das Trio nicht wirklich dagegenhalten. Weinstein fiel als erster zurück, fünf Kilometer vor dem Ziel wurden schließlich auch die anderen beiden eingeholt.

    Die Profis um den dreimaligen Gesamtsieger Jens Voigt haben bei dem Etappenrennen bis zum Ziel am Sonntag in Nürnberg insgesamt 787 Kilometer zu bewältigen. In Linus Gerdemann und Christian Knees stehen zwei weitere deutsche Athleten mit großen Ambitionen am Start. Anders als in den vergangenen Jahren haben die Organisatoren diesmal auch eine schwierige Bergankunft mit ins Programm genommen.

    Auf der zweiten Etappe muss zum Abschluss die Winklmoosalm erklommen werden, ein vier Kilometer langer Abschnitt mit einer Steigung von bis zu 19 Prozent. «Ich werde mein Bestes geben, aber ich glaube nicht, dass ich das Gelbe Trikot verteidigen kann», meinte Haussler.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel