40.000
Aus unserem Archiv
Rom

Ex-Profi Bertagnolli steht vor Dopingsperre

dpa

Der ehemalige italienische Radprofi Leonardo Bertagnolli steht vor einer dreijährigen Dopingsperre. Diese Sanktion forderte die Disziplinarkommission des Nationalen Olympischen Komitees Italiens, wie verschiedene Medien berichteten.

Ex-Profi
Leonardo Bertagnolli muss mit einer nachträglichen Aberkennung seiner Erfolge rechnen. Foto (2008): Bernd Thissen
Foto: DPA

Der 34-Jährige, der unmittelbar nach Einleitung des Verfahrens im Juni seinen Rücktritt erklärt hatte, habe Unregelmäßigkeiten in seinen Blutwerten aufgewiesen, hieß es in den Ermittlungsakten.

Der Ex-Profi des italienischen Lampre-Rennstalls soll Kunde des kürzlich von der US-Anti-Doping-Kommission USADA lebenslang gesperrten italienischen Mediziners Michele Ferrari gewesen sein. Der Arzt soll auch jahrelang illegal mit Lance Armstrong zusammengearbeitet haben.

Bertagnolli gewann 2005 eine Etappe der Spanien-Rundfahrt, 2009 feierte er beim Giro d'Italia einen Tageserfolg. Die verdächtigen Blutwerte sollen laut Angaben seines früheren Teams Lampre aus den Jahren 2008 und 2009 stammen. Dementsprechend ist bei einer Verurteilung auch eine rückwirkende Aberkennung seiner Erfolge aus dieser Zeit möglich.

Radsport
Meistgelesene Artikel