40.000
  • Startseite
  • » Etappensieg für Martin - Contador gewinnt im Baskenland
  • Aus unserem Archiv
    Markina-Xemein

    Etappensieg für Martin – Contador gewinnt im Baskenland

    Tony Martin hat seine glänzende Form bei der 54. Baskenland-Radrundfahrt mit seinem zweiten Etappensieg unterstrichen. Der dreimalige Weltmeister gewann zum Tour-Abschluss das Einzelzeitfahren über 26 Kilometer in Markina-Xemein.

    Stark
    Tony Martin hat erneut eine Etappe bei der Baskenland-Rundfahrt gewonnen.
    Foto: Jesus Diges - DPA

    In 38:33 Minuten setzte er sich vor dem Spanier Alberto Contador durch, der sieben Sekunden mehr benötigte. Auf dem anspruchsvollen Kurs über zwei Anstiege belegte der Pole Michal Kwiatkowski den dritten Platz.

    In der Gesamtwertung setzte sich Contador nach sechs Etappen mit 49 Sekunden Vorsprung auf Kwiatkowski durch. Hingegen fiel sein spanischer Landsmann Alessandro Valverde nach schwacher Leistung im Zeitfahren noch vom zweiten auf den fünften Platz des Klassements zurück. Contador hat damit die Baskenland-Tour als erster Profi zum dritten Mal gewonnen. Nach dem Erfolg bei Tirreno-Adriatico war es der zweite Saisonsieg des zwischen 2010 und 2012 wegen Dopings gesperrten Spaniers.

    Tony Martin war schon auf der zweiten Etappe der Konkurrenz entwischt und hatte mit einem erfolgreichen Ausreißversuch und einer Alleinfahrt seinen ersten Sieg seit Oktober 2012 auf einer Etappe außerhalb der Zeitfahren gewonnen. Eine Umschulung zum Klassement-Fahrer ist für den Zeitfahr-Weltmeister jedoch vom Tisch. «Das Hauptaugenmerk wird das Zeitfahren 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio bleiben. Um bei der Tour de France um die Gesamtwertung mitzufahren, hätte er Gewicht verlieren müssen. Das bedeutet auch Verlust an Power. Aktuell ist das kein Thema», hatte Rolf Aldag, technischer Manager von Martins Team Omega Pharma-Quick Step in dieser Woche bestätigt.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel