40.000
  • Startseite
  • » Contador empfindet frühere Doping-Sperre als ungerecht
  • MadridContador empfindet frühere Doping-Sperre als ungerecht

    Der vor gut zwei Wochen zurückgetretene Radprofi Alberto Contador bezeichnete im Rückblick seine Doping-Sperre von 2012 als einer der „größten Ungerechtigkeiten im Sport“.

    Der 34 Jahre alte Spanier, der im Oktober noch zwei Rennen in Japan und China bestreiten will, war nach seinem Tour-de-France-Sieg 2010 des Dopings mit dem Kälbermastmittel Clenbuterol überführt worden. ...

    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Radsport
    Meistgelesene Artikel