40.000
  • Startseite
  • » Bartko/Kluge fallen auf dritten Rang zurück
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Bartko/Kluge fallen auf dritten Rang zurück

    Das Brandenburger Favoriten-Duo Robert Bartko/Roger Kluge ist zwei Tage vor dem Ende des 99. Berliner Sechstage-Rennens auf den dritten Rang zurückgefallen.

    Der Potsdamer Doppel-Olympiasieger Bartko und sein Cottbuser Teamgefährte kassierten in den Jagden am 30. und 31. Januar im ausverkauften Velodrom Niederlagen. Sie liegen mit einer Verlustrunde zusammen mit den dänischen Weltmeistern Alex Rasmussen und Michael Mörköv aber weiter aussichtsreich im Rennen. Die höchste Punktzahl von 182 Zählern spricht außerdem für Bartko/Kluge, die die Sixdays in Amsterdam gewannen.

    Die «fliegenden Holländer» Danny Stam und Peter Schep bilden in Berlin die neue Spitze vor Leif Lampater/Christian Grasmann (Schwaigheim/Irschenberg). Beide Teams haben vor den prominenten Verfolgern eine Runde Vorsprung, die bereits am 1. Februar in der vorletzten Nacht wieder zur Disposition steht.

    Den Junioren-Wettbewerb gewann der 17-jährige Sohn des populären Ex-Profis Erik Zabel, Rick. Mit seinem Kölner Partner Thomas Schneider gewann er das Omnium mit 34 Punkten.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel