40.000

Bahn-Vierer hofft auf Wende in Manchester

Manchester (dpa) – Der deutsche Bahn-Vierer peilt beim letzten Weltcup der Saison ein Comeback im Kampf um die Olympia-Tickets für 2012 an. Nach mehreren ernüchternden Auftritten ist das ehemalige Flaggschiff des deutschen Radsports in Manchester zum Erfolg verdammt.

«Die Jungs können das Radfahren nicht verlernt haben», hofft Udo Sprenger, Vizepräsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). Die Wende einleiten soll Interims-Bundestrainer Michael Max, der in England das Quartett erstmals ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Radsport
Meistgelesene Artikel