40.000
  • Startseite
  • » Bahnfahrer Barth beim Weltcup Dritter
  • Aus unserem Archiv

    Cali/KolumbienBahnfahrer Barth beim Weltcup Dritter

    Marcel Barth aus Gera hat am ersten Tag des Bahn-Weltcups in Cali/Kolumbien Platz drei im Punktefahren belegt. Der Sieg ging überraschend an den Griechen Ionannis Tamourdis (23 Punkte) vor dem Belgier Iljo Keisse (19) und Barth (11).

    Keirin-Welt- und Europameister Maximilian Levy aus Cottbus erfüllte in seiner Spezialdisziplin mit Platz vier nicht die Erwartungen. Den Sieg holte sich der Franzose Michael d'Almeida. Levy übernahm mit seinem vierten Rang aber immerhin nach drei von vier Weltcups des Winters die Führung in der Disziplin-Wertung. «Das entschädigt ein bisschen, denn jetzt habe ich alle Trikots in diesem Jahr gewonnen», sagte der 22-jährige Levy, der in Kolumbien noch im Sprint und im Teamsprint startet.

    Eine erneut überzeugende Leistung bot die ehemalige Keirin- Weltmeisterin Christin Muche aus Chemnitz. Neun Monate nach ihrer Bandscheibenoperation belegte die 26-Jährige beim Sieg der Litauerin Simona Krupeckaite den fünften Platz im Sprint-Wettbewerb.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel