40.000
Aus unserem Archiv
Rheinland-Pfalz

Gutachten: Brücke ist sicher – Chefgeologe Ehses hat keine Einwände mehr

Das mit Spannung erwartete neue Gutachten zur Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig (Kreis Bernkastel-Wittlich) hat ein eindeutiges Ergebnis gebracht: Das 160 Meter hohe Bauwerk kann weitergebaut werden.

Baustelle des Hochmoselübergangs
Die Hochmoselbrücke ist Europas größte Brückenbaustelle.
Foto: T. Frey/Archiv – DPA

Von unserem Redakteur Dietmar Brück

Verzögerungen bei den Arbeiten gibt es nicht. Die Extra-Expertise, mit der die Stabilität des Untergrunds auf der Eifelseite abgesichert wird, verschlingt zusätzliche 235 000 Euro.

Die Expertise eines Gießener Instituts wurde im Innen- und Wirtschaftsausschuss des Landtags vorgestellt und soll demnächst veröffentlicht werden. Das teils wasserdurchlässige Felsgestein, in dem zwei Brückenpfeiler errichtet werden, wird ein Jahr über Mess-Sensoren beobachtet. Zudem sollen sanierte Seitengräben verhindern, dass zu viel Oberflächenwasser in den Untergrund eindringt.

Professor Harald Ehses
Professor Harald Ehses

Harald Ehses, Chefgeologe des Landes, hatte das Zusatzgutachten gefordert. Dem Weiterbau der Brücke steht seiner Ansicht nach nichts im Wege. CDU-Fraktionsvize Alexander Licht beklagte, dass das Gutachten zu spät komme. Astrid Schmitt (SPD) hielt dagegen: "Untersuchungen während der Bauphase deuten nicht auf Planungsfehler hin, sondern sorgen fortlaufend für die Sicherheit der Brücke."

Landespolitik
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!