40.000

MainzDreyer fordert echte Aufklärung im Bamf – Klöckner spricht von Entscheidern aus „asylfreundlichem Umfeld“

Angesichts laufender Prüfungen in Außenstellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) „echte Aufklärung“ gefordert. Die Ministerpräsidenten hätten schon 2015 darauf hingewiesen, dass das Bamf zu wenig Personal habe. „Wir haben unentwegt sensibilisiert“, sagte Dreyer am Dienstag in Mainz.

Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD). Foto: Arne Dedert/Archiv - dpa

„Es ist mir ein Rätsel, wie Führungsspitzen nicht registrieren konnten, dass es so viele Beschwerden gibt, die von ...
Lesezeit für diesen Artikel (328 Wörter): 1 Minute, 25 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Landespolitik
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

-6°C - 2°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

-6°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!