40.000
  • Startseite
  • » Hongkong-Galopper und Franzosen dominieren
  • Aus unserem Archiv

    HongkongHongkong-Galopper und Franzosen dominieren

    Bei den vier Millionenrennen in Hongkong haben zwei einheimische Galopper und zwei aus Frankreich angereiste Pferde gesiegt.

    Bei den Cathay Pacific Hongkong International Races dominierten am Wochenende die Lokalmatadoren den Sprint und die Mile, während die Franzosen die Top-Rennen auf den längeren Strecken für sich entschieden.

    Auf der Sha-Tin-Rennbahn bescherte der letztjährige französische Derbysieger Vision d'Etat seinem Jockey Olivier Peslier mit dem Sieg im Hongkong Cup (1,76 Millionen Euro) den siebten Sieg bei den International Races. Der Franzose setzte damit eine neue Bestmarke bei einem der wichtigsten Galopp-Ereignisse der Welt. Auf der 2000- Meter-Strecke setzte sich Vision d'Etat, dessen Start zwei Tage vor dem Rennen wegen einer Hautinfektion noch unklar war, gegen den favorisierten Hongkong-Galopper Collection durch. Dritter wurde der Engländer Presvis.

    Für den Aga Khan siegte in der Hongkong Vase (1,23 Millionen Euro) die drei Jahre alte Stute Daryakana und blieb damit auch beim fünften Start ungeschlagen. Jockey Gerald Mosse kam mit der Stute vom letzten Platz und sicherte sich im Ziel einen hauchdünnen Vorteil vor dem Engländer Spanish Moon. Dritter wurde Kasbah Bliss.

    Der siebenjährige Good Ba Ba machte in der Hongkong Mile (1,41 Millionen Euro) einen «Hattrick» perfekt. Unter Jockey Olivier Douleuze wies Good Ba Ba den Favoriten Happy Zero in die Schranken. Bei den ersten Siegen in der Mile stand Good Ba Ba noch im Stall des einstigen deutschen Championtrainers Andreas Schütz. Im Frühjahr 2009 zog der Besitzer den Galopper aller Erfolge zum Trotz aus dem Stall ab und überstellte ihn dem nun als Coach verantwortlichen Derek Cruz.

    Fest in einheimischer Hand war auch der Hongkong Sprint (1,05 Millionen Euro), in dem Sacred Kingdom bei der Wiederholung seines Sieges von 2007 unter Jockey Brett Prebble beeindruckte. Hinter dem überlegenen Sieger kamen in One World und Joy and Fun zwei weitere Hongkong-Galopper auf die Plätze.

    Pferdesport
    Meistgelesene Artikel