40.000
  • Startseite
  • » Panorama
  • » Teilerfolg für Nora im Rechtsstreit um Thomas-Anders-Buch
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Teilerfolg für Nora im Rechtsstreit um Thomas-Anders-Buch

    Im Rechtsstreit mit Sänger Thomas Anders hat seine Exfrau Nora Balling einen Etappensieg erzielt. Nach einem Teilurteil des Landgerichts Koblenz vom Freitag muss ihr der Sänger offenlegen, wie viel Geld er bislang mit seiner umstrittenen Autobiografie verdient hat.

    Nora Balling
    Balling wehrt sich gegen einige Aussagen ihres Ex-Mannes.
    Foto: DPA

    Balling hatte von dem früheren Modern-Talking-Sänger rund eine Million Euro für bestimmte kritische Aussagen in dem Buch «100 Prozent Anders» sowie einen Teil der Einnahmen aus dem Verkauf gefordert.

    In einem Eilverfahren hatte das Landgericht dem Ex-Kollegen von Dieter Bohlen bereits Mitte März mehrere Aussagen untersagt. Grundlage war eine Verschwiegenheitsvereinbarung, die das ehemalige Paar bei der Scheidung getroffen hatte.

    Erst wenn die Informationen über den Buchverkauf vorlägen, könne die Klägerin ihre Forderungen präzisieren, sagte Richterin Ingrid Metzger. Die Entscheidung vom Freitag ist noch nicht rechtskräftig. Über die Forderungen selbst muss das Landgericht noch urteilen.

    Rosenkrieg zu Ende: Anders und Ex-Frau einigen sich auf VergleichAnwälte von Anders und Balling verhandeln außergerichtlichKoblenz: Thomas Anders wehrt sich gegen juristischen Sieg seiner Ex-FrauKein Blatt vor den Mund: Thomas Anders kämpft weiter mit Ex-Frau vor GerichtKoblenz: Rosenkrieg um Anders-Autobiografie geht weiter - Ex-Frau fordert Millionweitere Links
    Panorama
    Meistgelesene Artikel