40.000
  • Startseite
  • » Panorama
  • » Limburgerhof: Unbekannte zünden im Bau befindliche Asylunterkunft an
  • Aus unserem Archiv
    Limburghof

    Limburgerhof: Unbekannte zünden im Bau befindliche Asylunterkunft an

    Unbekannte haben am frühen Mittwochmorgen eine im Bau befindliche Asylbewerberunterkunft in Limbugerhof (Rhein-Pfalz-Kreis) angezündet. Dabei sei ein Schaden von rund 50.00 Euro entstanden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft gemeinsam mitteilten.

    Symbolbild: dpa
    Symbolbild: dpa

    Es wird auf jeden Fall von Brandstiftung ausgegangen: Ob die Tat einen fremdenfeindlichen Hintergrund hat, werde derzeit geprüft. Das Feuer sei vermutlich auf dem Flachdach des Baus gelegt worden. Verletzt wurde niemand.

    Ein Zeuge hatte kurz nach der Tatzeit einen schwarzen Kleinwagen gesehen, der sich mit quietschenden Reifen in Richtung Mutterstadt vom Tatort entfernte. Auf dem Gelände sollten in den nächsten Wochen Unterkünfte für insgesamt 16 Asylbewerber entstehen.

    Für die Asylbewerberunterkunft hatte die Gemeinde Limburgerhof ein Baugelände zur Verfügung gestellt, auf dem in den nächsten Wochen Unterkünfte in Schnellbauweise mit Fertigelementen errichtet werden sollten.

    Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Die Brandermittler der Kriminalpolizei sowie das Fachkommissariat der Zentralen Kriminalinspektion Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen.

     

    Ermittlungen wegen Mordaufrufs gegen Flüchtlinge bei FacebookMaas gegen Rassismus in Facebook-KommentarenKommentar: Niemand braucht ein Netzwerk voller Pack und ProletenHintergrund: Wann Meinung strafrechtlich relevant wirdBundesministerin Hendricks: Gegen Demoverbot vor Flüchtlingsheimenweitere Links
    Panorama
    Meistgelesene Artikel