40.000

Trier16-Jährige in Trier erstochen und angezündet: Junger Mann gesteht die Tat

Das Leben einer 16-Jährigen Schülerin endete am Bahndamm in der Nähe des Trierer Hauptbahnhofs neben Plastiktüten im Gebüsch. Erst wurde sie erstochen, dann verbrannt. Ein Bekannter von ihr gestand die Tat. Es bleibt die Frage nach dem Warum.

Foto: dpa

Wo die Tote lag, ist jetzt ein schwarzer Fleck. Unweit der Bahngleise, neben Gebüsch voller Müll, erinnert Asche an das grausame Verbrechen, das am Wochenende Trier schockierte: Eine ...

Lesezeit für diesen Artikel (411 Wörter): 1 Minute, 47 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Panorama
Meistgelesene Artikel