40.000
  • Startseite
  • » Olympia-News aus Rio
  • » Martin hält trotz Verletzung am Ziel Olympia fest
  • Aus unserem Archiv
    Visé

    Martin hält trotz Verletzung am Ziel Olympia fest

    Tony Martin hat seinen Traum von Olympia-Gold trotz seines bei der Tour de France erlittenen Kahnbeinbruchs noch nicht aufgegeben. Er glaube noch an Olympia, betonte der Radprofi in Visé.

    Pechvogel
    Tony Martin hat sich das Kahnbein in der linken Hand gebrochen.
    Foto: Nicolas Bouvy - DPA

    Wegen der Verletzung ging der 27-Jährige mit einer Schiene an der linken Hand an den Start der 2. Etappe. «Jetzt heißt es, sich durchbeißen», meinte Martin. Dass Martin die gesamte Tour durchfährt, ist unwahrscheinlich. Ein vorzeitiges Aus bezeichnete er zwar als «worst case», aber «ein Training für Olympia wäre auf jeden Fall möglich». Auf dem Zeitfahrrad werde zudem die Hand nicht so belastet wie auf normalen Straßenrädern.

    Olympia 2016 in Rio - Deutsches Team - News
    Meistgelesene Artikel
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige