40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Zwölf Afghanen und drei Isaf-Soldaten bei Selbstmordanschlag getötet
  • Aus unserem Archiv
    Kabul

    Zwölf Afghanen und drei Isaf-Soldaten bei Selbstmordanschlag getötet

    Ein Selbstmordattentäter hat auf einem belebten Markt in der ostafghanischen Stadt Chost ein Blutbad angerichtet. Mindestens elf Afghanen und drei Soldaten der Internationalen Schutztruppe Isaf wurden mit in den Tod gerissen. Etwa 40 weitere Menschen wurden verletzt. Bei den getöteten Afghanen handelt es sich nach Angaben der Isaf und der afghanischen Behörden um sechs Zivilisten, vier Polizisten und einen Isaf-Übersetzer. Die Taliban bekannten sich zu dem Anschlag.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!