40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » «Wir spielen nur für ihn» - Hamburg trauert um erschossenen Schüler
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    «Wir spielen nur für ihn» – Hamburg trauert um erschossenen Schüler

    Bestürzung in Hamburg: Nach dem Tod eines 17-jährigen Austauschschülers in den USA trauern in seiner Heimatstadt Freunde und Familie. Ein Benefizspiel soll an den Jugendlichen erinnern und seine Familie unterstützen. Die Spielerkollegen aus dem Fußballverein des Jugendlichen haben es organisiert. Man wolle versuchen, einen Bruchteil der Trauer durch Stolz und Mitgefühl zu nehmen. Auch am Gymnasium des Schülers herrschen Fassungslosigkeit und Entsetzen. Der 17-Jährige war von einem Mann erschossen worden, der einen Einbrecher in seiner Garage vermutet hatte.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!