40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Weitere Lecks in Fukushima befürchtet
  • Aus unserem Archiv
    Tokio

    Weitere Lecks in Fukushima befürchtet

    Neue Hiobsbotschaften von der Atomruine Fukushima: Nach einem schweren Leck haben die Reparaturtrupps an Tanks mit Kühlwasser weitere Spuren mit einer tödlichen Dosis Radioaktivität entdeckt. Der Betreiberkonzern Tepco teilte mit, es sei neben einem Abwassergraben unter anderem Strontium festgestellt. Strontium gilt unter Experten als «Knochenkiller». Zuvor hatte Tepco an drei Tanks hohe Strahlendosen gemessen. Anzeichen für einen gesunkenen Wasserstand in den Tanks gebe es aber nicht, hieß es.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!