40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Verdächtiges Pulver bei der Deutschen Bank in Sachsen
  • Aus unserem Archiv
    Schkeuditz

    Verdächtiges Pulver bei der Deutschen Bank in Sachsen

    Ein Bürozentrum der Deutschen Bank im sächsischen Schkeuditz ist nach dem Eingang eines anonymen Briefes geräumt worden. In dem Umschlag sei eine verdächtige Substanz, teilte die Polizeidirektion Westsachsen mit. Das Gebäude sei vorsorglich geräumt worden. Um was es sich bei dem weißen Pulver handelte, könne noch nicht gesagt werden, sagte ein Sprecher des Landkreises Nordsachsen. Aber die Abläufe seien so gestaltet worden, als ob es die gefährlichste Variante ist. Das könnte heißen: Milzbranderreger.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!