40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Tötung von Neugeborenem nach fünf Jahren aufgeklärt - Frau in Haft
  • Aus unserem Archiv
    Frankfurt/Main

    Tötung von Neugeborenem nach fünf Jahren aufgeklärt – Frau in Haft

    Nach fünf Jahren ist der Tod eines neugeborenen Babys in Hessen mutmaßlich aufgeklärt. Die Mutter des Mädchens, das am 27. Mai 2010 tot am Niddaufer in Bad Vilbel gefunden worden war, sitzt in Untersuchungshaft. Das teilte die Frankfurter Staatsanwaltschaft mit. Im Laufe der Ermittlungen war bei einem Reihentest ergebnislos die DNA von knapp 5000 Frauen aus der Umgebung untersucht worden. Der Fall konnte nun aufgeklärt werden, da die heute 22-jährige Mutter vor etwa zwei Wochen in Frankfurt als hilflose Person aufgegriffen worden war.

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach fünf Jahren ist der Tod eines neugeborenen Babys in Hessen mutmaßlich aufgeklärt. Die Mutter des Mädchens, das am 27. Mai 2010 tot am Niddaufer in Bad Vilbel gefunden worden war, sitzt in Untersuchungshaft. Das teilte die Frankfurter Staatsanwaltschaft mit. Im Laufe der Ermittlungen war bei einem Reihentest ergebnislos die DNA von knapp 5000 Frauen aus der Umgebung untersucht worden. Der Fall konnte nun aufgeklärt werden, da die heute 22-jährige Mutter vor etwa zwei Wochen in Frankfurt als hilflose Person aufgegriffen worden war.

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!