40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Studie: Falsche Vorsorge-Beratung kostet Verbraucher Milliarden
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Studie: Falsche Vorsorge-Beratung kostet Verbraucher Milliarden

    Schlechte Beratung über Produkte zur privaten Altersvorsorge kommt die Verbraucher teuer zu stehen. Das berichtet die «Berliner Zeitung». Das Blatt zitiert aus einem Gutachten, das von der Grünen-Bundestagfraktion in Auftrag gegeben worden war. Demnach würden Kunden, die eine Kapitallebensversicherung, einen Riester-Vertrag oder eine private Rentenversicherung abgeschlossen haben, jedes Jahr insgesamt bis zu 17 Milliarden Euro verloren gehen. Der größte Teil der Kosten entstehe durch vorzeitige Kündigungen von Verträgen.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!