40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Staatsanwaltschaft ermittelt Unfallursache
  • Aus unserem Archiv
    Rostock

    Staatsanwaltschaft ermittelt Unfallursache

    Nach dem schweren Massencrash nahe Rostock mit acht Toten hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Es bestehe der Verdacht der fahrlässigen Tötung und Körperverletzung, sagte die zuständige Staatsanwältin. Experten der Prüforganisation Dekra sollen klären, «ob Autofahrer angesichts der Sandwand zu schnell oder zu unvorsichtig gefahren sind.» Die Toten und Verletzten kommen aus mindestens sechs Bundesländern. Bundespräsident Christian Wulff sprach den Hinterbliebenen sein Beileid aus.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!